Eine Woche bei uns

Hier sehen Sie eine Beispielwoche im Kindergarten Arche Noah


Rote Gruppe ( Kinder von 1 - 3 Jahre) :

Tagesablauf in der Roten Gruppe
In der Roten Gruppe sind um 8.00 Uhr schon die meisten Kinder da und haben gemeinsam
gefrühstückt, die Kinder können aber bis 9.00 Uhr gebracht werden. Anschließend wird in der Gruppe gespielt. Dabei haben die Kinder ganz unterschiedliche Bedürfnisse, die von den Erzieherinnen erkannt werden und deren Befriedigung nach Möglichkeit Platz eingeräumt wird. Es wird in der Puppenecke der Tisch gedeckt, gekocht und zum Essen eingeladen. Auf  dem Bauteppich wird gespielt, ein großer Turm gebaut oder aus Lego ein Zoo erschaffen. Bücher werden angeschaut und vorgelesen, Luftballons tanzen durch den Schlafraum, wir toben mit verschieden großen Bällen im Flur, fahren mit unseren Rutschtieren ( Igel und Marienkäfer) , es wird gemalt oder geknetet, die Handpuppen oder Rasseln kommen zum Einsatz, wir singen oder machen Fingerspiele. Auch das Kuscheln und Ausruhen sind wichtig. Aufgrund des Alters der Kinder wechseln die Beschäftigungen schnell.

Montags treffen wir uns um 9.30 Uhr mit allen Kindern des Kindergartens zum gemeinsamen Singkreis. Wir singen bereits bekannte Lieder, aber auch neue Lieder werden gemeinsam gesungen.
Danach heißt es "Wir turnen"
Im Kindergartenturnraum beginnen wir mit einem bekannten Bewegungslied, das uns auf das Turnen einstimmt.
Anschließend wird geklettert, gerutscht, balanciert, Bälle werden  gerollt, geworfen  und wieder aufgefangen....

Mittwochs heißt es für die Kinder: Raus aus dem Haus Tag.
Wir gehen mit allen Krippenkindern um 9.30 Uhr mit unserem Wagen, Getränken und manchmal mit einer kleinen Obststärkung hinaus und erkunden Untergrombach zu Fuß.
Wir besuchen den Vogelpark, gehen zum Baggersee, schauen wo die Kinder wohnen, laufen in den Wald, hören den Vögeln zu und schulen bei unserem Raus aus dem Haus Tag alle unsere Sinne, nehmen Rücksicht aufeinander und entdecken so manche spannende Dinge.

An den anderen Tagen treffen wir uns gegen 9.30 Uhr im Morgenkreis.
Für die Kinder ist das ein wichtiges Ritual. Gemeinsam singen wir ein  Begrüßungslied, lernen neue Lieder oder Fingerspiele, machen erste kleine Kreisspiele oder erzählen bzw. hören kleine Geschichten, die mittels verschiedener Materialien erzählt werden.
Danach geht es, wenn es nicht gerade in Strömen regnet, in den Garten. So üben wir täglich das selbständige An- und später wieder das Ausziehen.
Anschließendes gemeinsames Händewaschen, an den Tisch setzen, beten und weitestgehend selbständiges Essen sind nicht nur uns, sondern auch den Kindern wichtig.
                                                             

Danach heißt es: Schlafanzüge anziehen.
Einige Kinder probieren  sich selbständig umzuziehen, das gelingt nach einigem üben immer besser, wer allerdings noch unsere Hilfe beim anziehen benötigt, bekommt diese auch. Gemeinsam gehen wir in unseren Schlafraum, in dem jedes Kind seine eigene Matratze zum schlafen und träumen hat.

Jedes Kind entwickelt ein eigenes Einschlafritual. So gibt es bestimmte Lieblingslieder, ein Kind braucht die Hand einer Erzieherin auf dem Rücken, eines den Arm, wieder ein anderes mehr oder weniger Streicheleinheiten. Dem tragen wir Rechnung.
Manche Kinder schlafen dann bis zur Abholzeit. Andere sind eher wach, ruhen sich aber noch aus. Wir räumen dann gemeinsam die Kuscheltiere und Schnullis in die jeweilige Kiste des Kindes, tauschen die Schlafanzüge gegen unsere Kleidung, ziehen die Hausschuhe an, singen ein Abschlußlied und gehen dann gemeinsam schauen, welche Mama oder welcher Papa schon da ist.



Gelbe Gruppe (Kinder von 3 - 6 Jahre) :

Wochenablauf in der Gelben Gruppe

Die Kinder können in der Zeit von 7.15 Uhr bis 9.00 Uhr in die Einrichtung gebracht werden. In unserer Küche haben die Kinder die Möglichkeit ihr von zu Hause mitgebrachtes Frühstück zu essen. In dieser Zeit findet auch schon das Freispiel statt, in dem die Kinder wählen können was sie mit wem spielen möchten.
Bei unserem anschließenden Morgenkreis begrüßen wir die Kinder mit einem gemeinsamen Lied und besprechen gemeinsam den Tag. Danach dürfen die Kinder ihre Erlebnisse erzählen und wir spielen gemeinsam ein Spiel.
Ab ungefähr 9.30 Uhr haben die Kinder die Möglichkeit an einem Bildungsangebot teilzunehmen.

Montags heißt es bei uns Musik liegt in der Luft.
Wir treffen uns mit allen Kindern und Erzieherinnen um 9.30 Uhr zum gemeinsamen Singkreis, in dem wir bekannte, neue, lustige, religiöse, Jahreszeiten entsprechende Lieder singen.
Anschließend gehen wir in den Hof, bei extremem Regen gehen wir wieder in unseren Gruppenraum, in dem die Kinder entscheiden können was, wo und mit wem sie spielen möchten.

Dienstags treffen wir uns zum Turnen.
Je nach Turnangebot wird die Gruppe aufgeteilt, sei es nach Alter oder Gruppengröße.

Donnerstags sind die Wackelzähne ( das sind unsere Vorschulkinder ) dran. Es werden verschiedene Bildungsangebote aus den unterschiedlichen Bildungsbereichen, angepasst auf die Bedürfnisse und den Entwicklungsstand der Kinder durchgeführt.

Unser Raus aus dem Haus Tag findet Freitags statt. Genau wie die anderen Gruppen unseres Kindergartens gehen wir auf Erkundungstour durch Untergrombach, sammeln Stöcke im Wald, entdecken Käfer, Raupen und andere kleine Tiere. Oder wir besuchen die Esel, gehen zu den Schafen und lernen wie wir uns im Straßenverkehr richtig zu verhalten haben.

Für alle Tage gilt, dass wir grundsätzlich einmal am Tag mit den Kindern raus gehen, je nach Wetterlage mal kürzer oder länger.
Ab 12.00 Uhr dürfen die Kinder essen, die in der Einrichtung ein warmes Mittagessen bekommen. Die anderen Kinder befinden sich in dieser Zeit im Freispiel.
Anschließend gehen die Kinder essen, die von zu Hause ihr Essen mitgebracht haben. Für die anderen Kinder heißt es Freispiel.
Ab ca. 13.00 Uhr heißt es für alle Kinder, Freispiel. Die Kinder dürfen sich in dieser Zeit noch einmal entfalten.
Naht sich das Ende des Kindergartentages werden alle Kinder zu einem gemeinsamen Abschlußkreis gesammelt, damit wir uns voneinander mit einem Spiel oder Lied verabschieden können.
Anschließend werden die Kinder in der Gruppe von ihren Eltern abgeholt.




Bringzeiten : von 7.15 Uhr bis 9.00 Uhr
                      Bitte beachten sie die Turn- und Singtage !

Abholzeiten : von 13.45 Uhr bis 14.15 Uhr





Dieser Ablauf ist ein grobes Raster. Abweichungen davon sind je nach den Bedürfnissen der Kinder notwendig und auch sinnvoll. Bei schönem Wetter verlegen wir auch Angebote der Gruppen in den Garten. Bei schlechtem Wetter kann ein  Spaziergang vor dem Mittagessen günstiger sein als eine Spielzeit im Garten nach dem Essen.